Mein Oberallgäu - West Mein Geburts- und Heimatort Wangen befindet sich im Westallgäu, und deshalb liegt mir der westliche Teil des Oberallgäus auch am nächsten. Dieser grenzt unmittelbar an das teils bayerische, aber auch württembergische Westallgäu. Damit war und ist es von meinem Geburtsort für Bergwanderungen und zum Skifahren am nächsten zu erreichen. In meinen jungen Jahren waren wir auf Bahn und Bus angewiesen, und so war der nächste Weg im Sommer zum Wandern und im Winter zum Skifahren eben nach Oberstaufen/Steibis. Dorthin hat es mich ab dem 16. Lebensjahr ständig hingezogen: Mit dem Zug über Hergatz nach Oberstaufen, hinein in Sohler's "Bergsteiger" nach Steibis, zu Fuß oder mit dem Sessellift den Imberg hinauf, zu Fuß auf die Alpe Lanzenbach, oder zur Hörmoos-Alpe, weiter zur Falkenhütte, Hochgrat, Hoher Hädrich ...
Oberallgäu - West Viel Schnee in Wangen Oberallgäu - Vorfrühling Oberallgäu - Hochgrat Oberallgäu - Nagelfluhkette Oberallgäu - Falken Oberallgäu - Falken Enten bei Hörmoos-Alpe Abendsonne im Hüttenfenster Blick auf Säntisgruppe  Alpsee bei Immenstadt Herbstnebel bei Oberstaufen Oberallgäu - Hochgrat)
Meine Bilder aus dem Oberallgäu - West
Im Winter verging kaum ein Wochenende, an dem wir nicht dort waren guter Schnee vorausgesetzt. Die Alpe Oberlanzenbach war auf unseren kleinen Geldbeutel zugeschnitten. Dort herrschte Selbstversorgung, und Hüttenwart Alfons sorgte für Zucht und Ordnung (er hörte angeblich alles ...). Besonders aber auch im Herbst zog es uns dorthin, wenn das Vieh unten war und das Laub begann, sich zu färben. Damals herrschte im Herbst in den Bergen noch herrliche Ruhe, während heute aus allen Richtungen die Motorsägen kreischen ... Manchmal war ich alleine dort oben nur mit Alfons, dem Hüttenwart. Meist jedoch waren wir in Gruppen: Freunde, Studienkollegen, Bundesbrüder. Es ergaben sich daraus eine Menge von Bekanntschaften und so manche Freundschaften, die bis heute halten.
Vergrößerte Ansicht: Bild anklicken.
Weitere Links ...
zurück  Vorwärts zurück  Zurück
Wolfgang und Waltraud Zeiler
zurück  nach oben