Benni Der (Hunds-) Komödie dritter Teil 15.04.2010 Ich bin Benni, ca. 5 Monate alt und ein Rüde. Meine Herkunft ist (ziemlich) unbekannt, aber ich bin stubenrein, zu fast allen Leuten und Hunden nett, schlafe in meinem eigenen Korb im Wintergarten, bettle kaum vom Tisch (ich bekomme von oben sowieso nichts), bleibe auch mal für eine Stunde allein, ohne andauernd zu winseln oder zu bellen. Derzeit wiege ich 10,5 Kg, will aber noch kräftig wachsen, ca. bis 25-30 Kg! Ich bin erst 6 Tage bei Wolfgang und Waltraud (seit 9. April 2010) und habe schon ganz viel gelernt. Ich laufe schon ohne Leine und komme fast immer, wenn ich gerufen werde. Ich glaube, ich hab's ziemlich gut bei meinen neuen Besitzern und wünsche mir viele tolle Jahre mit ihnen!
Auf den Hund gekommen ...
Das bin ich – in meiner ganzen Größe. Benni am Campingplatz – an der langen Leine
02.08.2012 Nun bin ich schon mehr als 2 ½ Jahre alt, habe viel dazugelernt, aber auch einige Flausen "vertieft". So muß ich mich erst mit jedem Rüden anlegen, bevor ich mich mit ihm vertrage – obwohl ich kastriert bin. Auf meinen Spaziergängen im Wald stelle ich (fast) jeden Radfahrer, insbesondere die Raser. Und kürzlich habe ich einen Polizisten gestellt, was mir und natürlich auch Waltraud einen gewaltigen Rüffel bescherte. Seitdem bin ich polizeibekannt, als "gefährlicher" Hund!! Das Bild nebenan zeugt von meinem nicht zu überbietenden Selbstbewusstsein. Übrigens: Ich bin nun doch kein “dicker Hund” geworden: Mein Gewicht hat sich bei 20 Kg eingependelt.
20.07.2010 Inzwischen bin ich schon ganz schön gewachsen und wiege bereits 19 Kg. Waltraud geht mit mir fast regelmäßig in die Hundeschule, damit ich kein dummer und ungezogener Hund bleibe. Zuhause habe ich bereits begonnen, Haus und Hof zu bewachen meine bevorzugten "Freunde" sind der Briefträger und die Katzen aus der Umgebung. Jeden Morgen ab 8. 30 Uhr bewache ich den Briefkasten, und wehe er klappert, dann bekommt der Briefträger was zu hören. Zuhause habe ich bisher weder was angefressen noch ausgefressen, und dank eines dichten Maschendrahtzaunes im Garten ist es mir noch nicht gelungen, auszureißen das ist auch nicht nötig, weil ich es hier ja wirklich gut habe.
Bennis liebste Beschäftigungen ... (außer fressen, schlafen, Gassi gehen) Einfach mit Maus auf die Bildchen klicken ...
Jogger
Radler
Postbote
Katzen
10.11.2014 Manchmal bekomme ich “Damenbesuch” von Kira, der Appenzellerhündin von Armin. Ich liebe Kira heiß und innig, auch wenn ich kastriert bin. Immer wenn Armin mit seiner Familie in Urlaub ist, kommt Kira zu uns. Als sich Waltraud am Fuß operieren ließ, war ich 7 Wochen bei Armin. Ich wollte danach eigentlich nicht mehr nach Hause! Kira darf bei uns fast alles, sogar im Sessel von Waltraud liegen. Kira hat nur einen Fehler: Sie ist total verfressen! Aber sie geht nicht an meinen Fressnapf. Sonst müsste ich leider eingreifen.
... ich und gefährlich?
Vergrößerte Ansicht: Bilder anklicken.
Weitere Links ...
zurück  Vorwärts zurück  Zurück
02.05.2016 Ach ja: Ich bin der Chef in meinem Revier!
Wolfgang und Waltraud Zeiler
Benni
zurück  nach oben